DAV SEKTION RINGSEE e.V.
INGOLSTADT

Hüttenbuchung: Coronaregelung

Information zur  Hüttenbuchung unter Corona Bedingungen

 

Folgende Bedingungen sind dabei zu beachten.

  • Gesamtbelegung maximal 20 Personen
  • Die Gruppen können ohne Mindestabstand in einem Schlaflager oder Zimmer übernachten und gemeinsam die sanitären Anlagen nutzen. Eine Zuordnung der Toiletten und Waschräume soll, wenn möglich, nach Haushalten getrennt umgesetzt werden.
  • Verantwortliche Buchung für die jeweils gesamte Gruppe durch ein Mitglied der Sektionen Ringsee oder Ingolstadt mit Hüttenerfahrung
  • Inzidenz über 35 im Landkreis Bad Tölz/Wolfratshausen: Die 3-G Regel findet Anwendung. Im Falle der Testpflicht ist ein negativer PCR-Test (max. 48 Std.), ein negativer Antigentest (max. 24 Std.) oder ein negativer Selbsttest (max. 24 Std.) pro Besucher über 6 Jahre vorzuhalten, wobei ein Selbsttest nur im Beisein einer zweiten Person Gültigkeit hat (namentliche Nennung erforderlich). Eine Vorlage von 3-G Dokumenten in der Geschäftsstelle ist nicht erforderlich. Eigenverantwortlich weitere Tests alle 72 Stunden, dokumentiert unter namentlicher Nennung der zweiten Person, sind vorzuhalten.  Bei positivem Ergebnis muss die gesamte Gruppe das Quartier unverzüglich verlassen.
  • Inzidenz unter 35 im Landkreis Bad Tölz/Wolfratshausen: Test (w.o.), aber nur bei Anreise erforderlich
  • Mindestaufenthaltsdauer 2 Nächte
  • Namentliche Auflistung aller Teilnehmer mit Angabe des Verwandtschaftsverhältnisses zur buchenden Person, des Alters und der Vereinsmitgliedschaft
  • Berücksichtigung der aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen
  • Besonders eingehende Reinigung sensibler Bereiche (Toiletten, Waschräume, alle Klinken, Griffe, Griffflächen, Geländer, Stuhllehnen etc.) vor dem Verlassen
  • Bei notwendiger Nachreinigung 50,00 Nachreinigungsgebühr (Verrechnung mit Kaution)
  • Merkblatt „Hüttenbuchung Corona-Regelung“ muss bei der Buchung ausgefüllt und unterschrieben vorliegen.
  • N.B.: Bei der Buchung werden Familien mit Kindern priorisiert!

     *Nach Vorgaben durch das Landratsamt Bad Tölz/Wolfratshausen

 Stand: 23.08.2021       Bitte überprüfen Sie immer den aktuellen Stand

Das Hygienekonzept zum Besuch der Ringseer Hütte

 

 

  1. Die Betten müssen mit eigenem, frisch gewaschenem Bettzeug bezogen werden (Bettlaken, Kissenbezug und Deckenbezug. Keine Hüttenschlafsäcke, oder Daunenschlafsäcke verwenden)
  2. Eigene Putzlappen verwenden und wieder mit nach Hause nehmen.
  3. Keine Hygienetücher in die Toiletten spülen.
  4. Keine festen Speisereste und Soßen in den Abfluss oder in die Toilette geben.
  5. Müllentsorgung durch mitgebrachte Restmüllsäcke zu Hause.
  6. Reinigung der Hütte vor Abfahrt laut Hüttenordnung. Besonderes Augenmerk ist auf die Reinigung von Türklinken, Griffflächen aller Art, Klodeckel zu richten.
  7. Bei nichterfolgter oder mangelhafter Reinigung vor Abreise  muss durch eine örtliche Reinigungskraft eine Nachreinigung erfolgen. Dafür wird eine Extragebühr von 50,00 erhoben. Diese Gebühr wird mit der hinterlegten Kaution verrechnet.
  8. Eine Sicherheitsdesinfizierung erfolgt durch eine örtliche Reinigungskraft nach Verlassen der Hütte.
  9. Die Hütte bleibt in der Regel in der Nacht von Sonntag auf Montag, sowie von Donnerstag auf Freitag aus Hygienegründen unbewohnt.

Stand 22.10.2020

Die Vorstandschaft

Hüttenbuchung: Allgemeine Buchungsvoraussetzungen

Die Ringseer Hütte ist eine Privathütte der DAV Sektion Ringsee

Die Buchung ist  deshalb ausschließlich  A- und B-Mitgliedern der DAV Sektionen  Ringsee und Ingolstadt, sowie der C-Mitgliedschaft mit Hallenbenutzung vorbehalten.

Anfragen von Mitgliedern anderer Sektionen oder von Nichtmitgliedern können nicht angenommen werden.

Übernachtungsgebühren:

1. Mitglied Sekt. Ringsee oder Ingolstadt

Erwachsene:                                 8,00

Kind/Jugend bis 17 Jahre             3,00

2. Nichtmitglieder und Mitglieder anderer Sektion

Erwachsene:                                16,00

King/Jugend bis 17 Jahre            6,00

r.

1. Buchung

Die Hüttenreservierung und Hüttenbuchung erfolgt grundsätzlich

in der Geschäftsstelle der DAV Sektion Ringsee - Baggerweg 2 - 85051 Ingolstadt

Schlüsselabholung und Rückgabe nur über die Geschäftsstelle. Es sind 50,00 Pfand zu hinterlegen

2. Sektionsmitglieder

Nach der Reihenfolge der Anmeldungen richtet sich der Anspruch auf einen Schlafplatz. Sektionsmitglieder können frühestens ein halbes Jahr vor Beginn des Aufenthalts einen Platz auf der Hütte belegen. Bei der Anmeldung ist der gültige DAV-Ausweis aller anzumeldenden Sektionsmitglieder dem Hüttenwart vorzulegen, der Belegungsschein auszufüllen und die Nächtigungsgebühr zu entrichten (s. Hüttenordnung).

3. Familienangehörige

von Mitgliedern (Ehegatten, Kinder und Eltern) werden bei der Anmeldefrist wie Mitglieder behandelt. Bei der Nächtigungsgebühr werden diese jedoch als Nichtmitglieder eingestuft.

4. Nichtmitglieder

Nichtmitglieder können in Begleitung von Sektionsmitgliedern die Hütte besuchen und frühestens 4 Wochen vor dem beabsichtigten Anreisetag angemeldet werden. Das anmeldende Sektionsmitglied ist für die Gruppe voll verantwortlich. Bei Anmeldung von mehr als 5 Nichtmitgliedern ist das Einverständnis der Vorstandschaft einzuholen. Weitere Regelungen bitte in der Hüttenordnung nachschlagen.

5. Schlüssel

Bei der Anmeldestelle erhält das für die Buchung  verantwortliche Mitglied einen Hüttenschlüssel gegen Hinterlegung von € 50.-- .

6. Rücktritt

Eine Annullierung der Anmeldung ist nur in Ausnahmefällen möglich.

7. An- und Abreise

Anreise nicht vor 14.00 Uhr und die Freimachung der Hütte bis 14.00 Uhr.

8. Hüttenbuch und Belegschein

Die Eintragung ins Hüttenbuch ist zwingend erforderlich und muß am Anreisetag vorgenommen werden. Der Hüttenbelegschein ist bei Ankunft an der Hütte im Belegscheinordner abzuheften.

9. Offenes Feuer

Die Hütte befindet sich an einem Waldrand. Gemäß Artikel 17 des Bayerischen Waldgesetzes darf kein offenes Feuer betrieben werden.

10. Haustiere

Haustiere sind in der Hütte nicht zugelassen